Den richrigen Namen für Dein Branding finden

Jedes Unternehmen muss sich irgendwann mit der Frage auseinandersetzen: Welchen Namen soll meine Firma eigentlich tragen? Meist bereitet die Namensfindung selbst gar nicht die größten Schwierigkeiten. Bei der Namenssuche müssen aber noch viele weitere Dinge beachtet werden. Dabei geht es in erster Linie um die Rechtsprechung und welcher Name genutzt werden darf und welcher schon vergeben ist. Grundsätzlich wird jeder Name vom Patent- und Markenamt sowie vom Gewerbeamt überprüft.


Die Rechtsgrundlagen:

In Deutschland wird die Gestaltung des Firmennamens durch die Rechtsform vorgegeben. Diese richtet sich nach der jeweiligen Gewerbeform.

Eingetragene Gesellschaften:
Hinter dem Firmennamen muss die Gesellschaftsform angeführt werden. Zum Beispiel „Müller eG“.

Freiberufler:
Diese Gewerbeform muss den Nachnamen des Inhabers in Deinem Firmennamen aufführen. Zum Beispiel „Müller Medien“.

Kleingewerbetreibende:
Hier muss der Vor-und Nachname des Inhabers angegeben werden. Zum Beispiel „Martin Müller Schokoladenhandel“.

Selbstständige:
Selbstständige haben einen größeren Spielraum. Du kannst Deinen Eigennamen noch mit einem Phantasienamen ergänzen.

Personengesellschaften mit der Unternehmensform GbR:
Diese Gesellschaftsform muss zwei Gesellschafter im Firmennamen aufführen.

Firmennamen und Branding finden mit Brainstorming


Wenn die Rechtslage klar ist, kann es an die Namenssuche gehen. Am einfachsten ist hier die Methode mit dem Namen Brainstorming. Hier werden zunächst alle möglichen Ideen gesammelt, die einem auf Anhieb einfallen. Ergänzend dazu können auch Freunde und Bekannte befragt werden. Unabhängig davon, um welche Firma es sich handelt, sollte der Firmenname authentisch und innovativ sein. Dabei kann es sich um eine Wortspielkombination, einen Fantasienamen oder um neu zusammengesetzte Abkürzungen handeln. Die ganz klassische Variante ist natürlich der Familienname. Sind diesbezüglich noch Fragen offen, stehen wir, die Werbeagentur in Greifenburg gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Gründlich im Internet recherchieren


Unabhängig davon, um welchen Firmennamen es sich später handeln soll, ist eine Internet-Recherche ein wichtiges Instrument. Leider wird dies von vielen noch immer sehr unterschätzt. Wir von der Werbeagentur in Greifenburg Kärnten raten Dir dazu, um nach Domain und Marke zu recherchieren. Bei Fantasienamen ist dies noch eher erforderlich als bei der Verwendung des Familiennamens. Ein Schnellcheck kann zum Beispiel so aussehen, indem man zunächst den gewünschten Namen in eine Suchmaschine seiner Wahl eingibt. So kann sehr schnell herausgefunden werden, ob der gewünschte Name schon von einer anderen Firma genutzt wird.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.